+++ Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Das Archiv bleibt aber bestehen. Weiter geht es unter www.PapageienUmschau.de +++

Bericht über die Falkenklinik in Abu Dhabi

von Daniela Jaunich

Schon als wir unseren Urlaub in Abu Dhabi geplant hatten war klar, da gibt’s die weltweit größte Klinik für Falken – da muss ich hin. Denn egal was Federn hat, das muss ich sehen und auch riechen.

Dass auch nichts schief geht oder dazwischen kommen kann, habe ich von Deutschland aus gleich einen Besuch in der Klinik gebucht. Das ging ganz prima und ich kann das jedem nur empfehlen, für den das Falkenhospital ebenfalls für eine Besichtigung in Frage kommt. (http://www.falconhospital.com)

Was ich generell in Abu Dhabi so beeindruckend fand ist, dass die Menschen dort, also ich rede von den einheimischen Arabern, so unheimlich liebevoll und fürsorglich mit ihren Vögeln umgehen. Was für uns Deutsche die Hunde, die Katzen, Pferde und natürlich auch unsere Sittiche und Papageien sind, das sind für die Araber meist ihre Falken.

Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass die Falken für einige Zeit, also mehrere Wochen intensiv zusammen mit der kompletten Familie zusammenleben? Nicht nur wir Vogelhalter sehen unsere Papageien als Familienmitglied an, in den Vereinigten Arabischen Emiraten gehören die Falken zur Familie. Und immer wenn ein solches neues Familienmitglied dazukommt, lebt es inmitten der Familie im Haus, damit sich der Vogel und die Familie aneinander gewöhnen können. In der ersten Woche werden Falken sogar überhaupt nicht alleine gelassen, es bleibt immer jemand aus der Familie zu Hause. Erinnert uns das nicht ein bisschen an uns Papageienverrückte? Ich finde schon....

Wenn ihr nun denkt: Nun gut, das machen die nur, damit die Falken zahm werden und ihre Angst verlieren, dann habt ihr damit sicherlich recht, aber auch nach der Eingewöhnungsphase leben die Falken wie „Gott in Frankreich“. Unsereiner reist Holzklasse im Flugzeug, Scheichs reisen First Class mit ihrem Falken und zwar nicht mit Katzenbox – nein sie haben einen eigenen Sitz mit entsprechender Sitzvorrichtung für die Vögel.

Ich fand das sehr beeindruckend, ich habe dort immer die große Liebe für die Greifvögel gesehen und genau so wurden sie behandelt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die weltgrößte Klinik für Falken (aber auch für andere Greifvögel und vereinzelt auch für Papageien, Hühner etc.) in den Vereinigten Arabischen Emiraten angesiedelt ist.

Die Anfahrt zum Falcon Hospital, muss ich sagen, war wirklich abenteuerlich. Nicht weil der Weg dorthin so gefährlich wäre, nein.... Unser Taxifahrer hat trotz Navi dort einfach nicht hin gefunden. Anscheinend ist das Ziel dann doch nicht für jeden so interessant und es wird dort wohl eher selten ein Taxi hingeschickt. Ich rate daher jedem, der dieser Klinik einen Besuch abstatten möchte, für die Hinfahrt mindestens das Doppelte an Zeit einzurechnen, es sei denn ihr steht auf Hektik.

Bei der Beliebtheit der Falken im Nahen Osten ist es naheliegend, dass dort auch eine gute medizinische Versorgung vorhanden sein muss, so wurde 1999 das Falcon Hospital eröffnet, bei dem seit 2001 eine deutsche Tierärztin, Frau Dr. Margit Müller die Leitung übernommen hat.

Wie oben erwähnt, kann dort jede Art von Geflügel behandelt werden, spezialisiert ist man dort jedoch auf die zwei meist gehaltenen Falken, dem Sakerfalken, sowie dem Gerfalken.

Während der bräunliche Sakerfalke aus Osteuropa und Zentralasien stammt, kommt der weiße Gerfalke in arktischen Zonen, z.B. Grönland vor. Beide Spezies werden gerne aus deutschen und österreichischen Zuchten importiert.

Sie sind für Falkenjagten besonders beliebt, wobei „echte“ Falkenjagten auch in den Arabischen Emiraten mittlerweile an lebenden Tieren verboten sind. So ist es für die Besitzer der Falken dennoch ein beliebtes Hobby, die Geschwindigkeiten der Tiere zu messen, die im Sturzflug bis zu 160 km/h erreichen können. Im arabischen Sport- Fernsehen kann man sogar Flugwettbewerbe verfolgen.

Das Falken Hospital ist inmitten einer schön und sauber angelegten Parkanlage, etwas außerhalb von Abu Dhabi Stadt gelegen. Neben dem Hauptgebäude befinden sich verschiedene innen- und außenliegende Volieren. Die Innenvolieren sind meist klimatisiert, da es gerade in den Sommermonaten sehr heiß wird. So gibt es hier z.B. eine extra Abteilung, eine Art Kurhotel für Falken in der Mauser. Da bekanntlich Vögel in der Mauser etwas geschwächter und anfälliger sind, werden sie dort rundum

versorgt und vitaminreich gefüttert. So mancher Scheich soll seinen Falken dort schon einen Wellness Urlaub für einige Zeit spendiert haben...

Wie in jedem Krankenhaus sind auch hier alle Abteilungen vorhanden: Wartezimmer für die Falken, Untersuchungs- und Röntgenraum, Behandlungs- und OP-Säle, Intensiv- und Quarantänestation.

Wer mit seinem Vogel schon mal in einer Tierklinik, oder einer speziellen Vogelklinik war, wird sich vorstellen können, wie es dort annähernd aussieht. Die Dimensionen sind dort nur anders, alles ist größer, die OP Säle gleichen deren von OPs für Menschen und jede Art von medizinischen Instrumenten und Geräten sind vorhanden. Jährlich werden dort etwa 10.000 Falken behandelt.

Besitzer von Falken kommen nicht nur bei Krankheiten oder Verletzungen ihres Vogels in die Klinik. Sie bringen ihre Tiere etwa halbjährlich vorbei. Es wird dann nicht nur ein medizinischer Check Up gemacht, sondern es werden die Schnäbel korrigiert, Krallen geschnitten und neu angespitzt - Fußmassagen stehen auf der Tagesordnung. Anschließend kommt noch eine Fuß- und Schnabelcreme drauf, die alles geschmeidig macht und glänzen lässt. Auch Eigenfedern werden manchmal zum besseren Flug nach einer heftigen Mauser implantiert.

Ob das alles immer so gut und sinnvoll für die Vögel ist, das sei mal dahingestellt. Hierzu wird wahrscheinlich auch jeder seine eigene Meinung haben.

Während meines Aufenthalts in Abu Dhabi bei einer Falkenjagt mitten in der Wüste, sowie im Falcon Hospital durfte ich die Falken und das Wesen der Falken näher kennenlernen. Sie sind intelligent, sind wunderschön, echte Flugkünstler und sie riechen so gut. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich an allem was Flügel und Federn hat, schnüffeln muss. Ich glaube ich habe mit meiner Frage an den Arzt in der Klinik, sowie dem arabischen Falkner, ob ich mal im Nacken schnüffeln darf, zur Sprachlosigkeit gebracht. Aber gut – Ziel erreicht – ich durfte riechen!

Mein persönliches Fazit: Nun gut, es sind keine Papageien, aber es sind genau wie unsere Papageien ganz wunderbare und superschöne Tiere. Ja, sie sind Raubvögel – aber sie sind spektakulär und wenn ihr mal in der Nähe seid, dann ist die Falkenklinik auf jeden Fall einen Besuch wert.

Zugunsten unserer „Hope-Aktion“ habe ich aus der Falkenklinik noch eine neue Original Kopfhaube für Falken mitgebracht, die ich hier gerne versteigern möchte. Der komplette Erlös kommt HOPE zugute, ich würde mich daher über eine rege Teilnahme an der Versteigerung sehr freuen. Der Einstiegs-/ Mindestpreis liegt bei 10.- € Hier geht es zur Versteigerung: HOPE - Falkenhaube

DJ FalkenK Falkenhaube zur Versteigerung

Übrigens: Ich habe mir sagen lassen: Kopfhauben werden Falken grundsätzlich bei einem Transport oder neuer Umgebung aufgesetzt, da sie damit ruhiger bleiben können und keine Angst haben.

Zum vergrößeren auf ein Bild klicken

Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi Falkenklinik in Abu Dhabi

Anmeldung Intern

Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015
17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015