+++ Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Das Archiv bleibt aber bestehen. Weiter geht es unter www.PapageienUmschau.de +++

Walti - Eine Geschichte mit Hellrotem Ara

- von Anne-Katrin Wagner

waltiDies ist die Geschichte von Walter von der Vogelweide. Nein, nicht dem im 12. Jahrhundert geborenen Minnesänger, der, von Hof zu Hof und, durch seine Lyrik die Frauen in seinen Bann zog, sondern dies ist die Geschichte eines hellroten Aras, der, ähnlich wohl dem Minnesänger und seiner Frauen im Mittelalter, auch mein Herz eroberte.
Vor mittlerweile 8 ½ Jahren erklärte mir dieser bunte Vogel seine Liebe. Er war bereits ein so genannter „Wanderpokal", der die Besitzer mehr als wohl einmal wechseln musste. Mithilfe eines befreundeten Papageienkenners kam er in meine Obhut, aus der nun, nach all den Jahren eine Symbiose entstanden ist, die nur wenige Menschen einerseits, viele jedoch andererseits nachvollziehen können, die ebenso „einen Vogel haben" wie ich.
Denke ich an unsere gleichnamige Facebook- Gruppe, wissen viele der Mitglieder um Walters Geschichte und sein Schicksal. Viele Mitglieder, die neu hinzukommen, fragen allerdings auch immer wieder, wie es sein kann, dass Walti keinen Partnervogel hat. Ich möchte mit dieser, Waltis Geschichte helfen aufzuklären.
Auch wenn wir nun unseren „Frieden" gefunden haben, möchte ich dennoch klar zum Ausdruck bringen, dass unsere Art von „Beziehung" nicht der Lebensweise entspricht, die einem Papagei gerecht wird, bedenkt man die Intelligenz und vor allem die äußerst sozialen Bedürfnisse dieser Vögel.IMG 20140704 WA0001Walter, und ich nenne ihn ab diesem Zeitpunkt, wie ich ihn immer nenne, Walti, ist nun 38 Jahre alt. Viel mehr ist nicht bekannt. Es ist möglich, dass er noch als Wildfang aus den beheimateten Wäldern von Peru oder Costa Rica stammt. Wir wissen es nicht. In Erfahrung gebracht werden konnte nur, dass er wohl immer in Einzelhaltung lebte und Vergesellschaftungen aus diesem Grund zwar versucht wurden, jedoch nicht erfolgreich waren. Auch nachdem er durch Beißattacken seiner Art in einer Voliere durch viele – im Nachhinein - glückliche Umstände, in mein Leben hüpfte, und auf das „hüpfen" gehe ich noch ein, versuchte ich, ihm eine Partnerin zu geben. Nichts ist schöner, als im Schwarm lebende Papageien, oder zumindest, sie als Paar zu beobachten. Aufgrund einer infizierten Bissverletzung suchte ich 4 unterschiedliche Tierärzte auf. Die Bissverletzung stellte sich nach langem Diagnostizieren leider als Pilzinfektion heraus. Seit einigen Jahren sind wir nun bei Fr. Dr. „Tante" Sonja Kling in Behandlung, die auch erstmals eine röntgenologische Bildaufnahme von Walti unternahm. Ebenso nahm sie verschiedenste Abstriche und Blutproben und untersuchte Walti ausführlich, mit dem Ergebnis, dass er, durch jahrzehntelange Fehlhaltung- und Ernährung, auch an Arteriosklerose und Niereninsuffizienz leidet. Mittlerweile behandeln wir die Niereninsuffizienz durch tägliche Gabe von Cactus/ Berberil- Tropfen und die Arteriosklerose mittels strenger Diät (wenig Körnermischung, viel frisches Obst und Gemüse, und auch das war ein steiniger Weg... abgeschälte Erdnüsschen nur in Verbindung mit Klickertraining).

walti2Unser großes Problem ist der Schnabelpilz, der sich mittlerweile von rechts nach links hindurch zieht. Dieser Candida- Befall wurde zuerst gar nicht und dann zu spät behandelt. Als ich das erste Mal zu Fr. Dr. Kling in die Sprechstunde fuhr, sagte sie mir, dass man ein solches Ausmaß an Pilzbefall sehr selten sieht. An dieser Stelle ein warmes „Dankeschön" an eine tolle vogelkundige Tierärztin!

Walti ist flugunfähig. Er gehört leider noch zu der Generation von Papageien, denen, um ein Wegfliegen zu verhindern, die Schwungfedern gekappt wurden. Alle Papageienhalter heutzutage wissen um die enorme Wichtigkeit von Flugfähigkeit. Es bedeutet die normale Fortbewegung der Vögel, dient dem Schutz vor Feinden, aber auch der Gesunderhaltung und dem Schutz vor Erkrankungen wie Aspergillose! Meinem Walti wurde all das genommen. Wie gerne würde ich mit ihm zu den Papageienflugtagen" fahren, die unsere Gruppenadministratoren Florian Obermüller und Thomas Bienbeck immer wieder mit Herzblut organisieren! Ich weiß, ich könnte Walti bedenkenlos einen Aviator anlegen, aufgrund unserer innigen und vertrauensvollen Beziehung. Nur leider kann er nicht mehr fliegen! So lasse ich ihn oft und bewusst viele Strecken zu Fuß zurücklegen, diese auch in unserem Garten, sodass er Kalorien verbrennt und weitestgehend vital bleibt. Dennoch bleibt es bei der einzigen Tatsache:

„Ein Vogel MUSS fliegen!"

Fr. Dr. Kling, wie auch 3 Tierärzte zuvor und auch ein Züchter, mit dem ich gesprochen habe, rieten mir davon ab, in Waltis Fall, einen erneuten Verpaarungsversuch zu unternehmen. So es auch mein größter Wunsch gewesen wäre, in seinem Leben haben die Menschen zu viel falsch gemacht.
Ich denke, Walti ist dankbar, dass er mich gefunden hat. Für mich persönlich gibt es nichts wertvolleres, als ihn täglich um mich zu haben. Er ist 24 Stunden am Tag draußen. Er kennt seine Voliere nur zum Bedürfnis ablassen. Er klettert in unseren 4 Wänden und sitzt im Sommer mit mir im Garten und auf der Terrasse auf Schaukeln oder angebauten Naturästen. Nachts schläft er bei mir und weckt mich morgens, indem er mir ein freundliches „Naaaa???" ins Ohr singt. Wir haben uns arrangiert und ich glaube, für uns beide gesprochen: Mögen ihm alle weiteren Schicksale erspart und uns noch viele gemeinsame Jahre bleiben!

Anmeldung Intern

Workshop Barabra Heidenreich
Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015 Papageienmesse 2015
17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015 17 November 2015